Symbolbild Geld verdienen mit YouTube PantherMedia 4zeva

Wie man mit Streaming auf YouTube Geld verdienen kann

Besonders durch das Aufkommen von E-Sports ist Streaming so beliebt geworden. Dabei übertragen heute Tausende Gamer ihre Duelle live auf der Videoplattform YouTube und verdienen dabei Geld. Dabei bedeutet nicht jeder Zuschauer der Liveübertragung oder jeder „Viewer“ des Videos auf dem eigenen Kanal bares Geld, da dieses auf anderem Wege in die Taschen der „Streamer“ fließt. Natürlich behandeln die verschiedenen YouTube-Kanäle nicht alle das Gaming, allerdings ist dies ein Sektor, in dem man sehr schnell hohe Zuschauerzahlen generieren kann. Diese sind nötig, um Geld auf YouTube zu verdienen.

Symbolbild Geld verdienen mit YouTube PantherMedia 4zeva

Symbolbild Geld verdienen mit YouTube PantherMedia 4zeva

Einen erfolgreichen YouTube-Kanal erstellen

Um auf YouTube Geld zu verdienen, ist es zunächst notwendig, einen Kanal einzurichten. Dies geht sehr einfach und ist selbsterklärend. Wenn es darum geht, den Kanal mit Inhalt zu füllen, ist darauf zu achten, Thema zu behandeln, die viele interessieren. In diesem Falle ist es das Gaming. Natürlich reicht es nicht, einfach einige Videos zu filmen und hochzuladen. Man sollte Videos drehen, die interessant für die Zuschauer sind und einen gewissen Mehrwert für die Zuschauer bieten. Natürlich hilft es, sich in seinem Feld schon einen Namen gemacht zu haben, um viele Zuschauer über andere Kanäle wie Instagram und Twitter auf das eigene YouTube-Profil zu locken. Besonders für Gamer ist die Einnahmequelle YouTube sehr interessant, da ihre Fans sehr computeraffin sind und die Lösungen für Probleme mit einem Computerspiel auf YouTube suchen. So haben die erfolgreichsten Gamer schon sehr gut laufende YouTube-Kanäle und sind dadurch reich geworden.

Werbung durch Google AdWords

Ist der Kanal erfolgreich und hat eine Wiedergabezeit von über 4.000 Stunden in der letzten 12-Monats-Spanne sowie über 1.000 Abonnenten kann man die Aufnahme ins YouTube-Partnerprogramm Google AdWorks beantragen. Dieses stellt Werbeblöcke zur Verfügung, die der Inhaber des Kanals platzieren kann. Geld wird bei jedem Abspielen der Werbung generiert. Dabei entspricht das einmalige Abspielen der Werbeeinblendung etwa 0,1 Cent für den Kanalbetreiber.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL19YdzJmNUJkQXZvIiB3aWR0aD0iODYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Weitere Einnahmequellen

Neben der direkten Einblendung von Werbevideos gibt es noch weitere Möglichkeiten, mit einem YouTube-Kanal Geld zu verdienen. Dabei wird zwischen Produktplatzierung und Werbevideos unterschieden. Während ein passendes Produkt ins Video eingebunden oder werbewirksam im Hintergrund platziert werden kann, drehen auch immer mehr YouTuber direkte Werbevideos, die das Produkt als Thema des Videos vorstellen. Hier hängt die Bezahlung von den Produktionskosten des Videos und der Reichweite des YouTubers zusammen. Die Vergütung kann von einigen Hundert Euro bis hin zu sechsstelligen Summen für die größten und bekanntesten YouTuber steigen. Letztlich gibt es noch die „Affiliate-Links“. Hierbei handelt es sich um „Empfehlungslinks“, die den Zuschauer direkt in einen Onlineshop führen. Diese Links können in der Beschreibung des Videos auftauchen oder direkt als „Pop-up“ im Videoscreen platziert werden. Der YouTuber verdient meist erst dann Geld, wenn der Besucher, der über seinen Link gekommen ist, im Webstore einkauft.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.