Symbolbild Internet Download Manager © Bildagentur PantherMedia wsf pan

Internet Download Manager

Heute werden die meisten Inhalte aus dem Internet bezogen. Was liegt in diesem Punkt also näher, als einen Downloadmanager zu besitzen, der einem die Arbeit in fast vollem Umfang abnimmt. Mit dem Internet Download Manager ist eine solche Software bereits vorhanden, denn hier muss der User nur noch auswählen, was er herunterladen möchte.

Symbolbild Internet Download Manager © Bildagentur PantherMedia wsf pan

Symbolbild Internet Download Manager © Bildagentur PantherMedia wsf pan

Schnelle Installation und Integration in alle Browser

Die Installation des Internet Download Managers kurz IDM könnte einfacher nicht sein. Es muss einfach nur die Exe heruntergeladen und ausgeführt werden. Nach einem kurzen Installationsvorgang war es das auch schon. Die Software steht sofort zur Verfügung und kann auf der Stelle genutzt werden. Eine manuelle Integration in die verschiedenen Browser ist nicht erforderlich, denn der IDM ersetzt automatisch die Berechtigung für Downloads und übernimmt die somit die Herrschaft im Bereich der Files.

Er kann alles mit nur einem Klick

Wenn es nach den Worten des Herstellers geht, dann kann der Download Manager IDM alles und der User muss nur einen Klick vornehmen. Der IDM erkannt dabei automatisch, ob es sich um einen Downloadlink handelt oder nicht und wie er mit diesem zu verfahren hat. Dabei unterstützt er alle gängigen Protokolle wie HTTP, FTP und auch HTTPs und kommt auch mit einer Reihe von exotischen Skripten zurecht.

Integriert ist dabei auch ein Videograbber, der Links von bekannten Plattformen wie Youtube erkennt und analysiert. Der Nutzer wird hierbei gefragt, ob er die Datei als FLV downloaden, oder nicht. Die geschieht allerdings nicht bei jedem Video das bei Youtube, Vimeo und Co aufgerufen wird. Der Link muss hierzu in die Zwischenablage kopiert werden. Wem die Klickerei dann doch zu viel wird, der kann in den Einstellungen des Programms diese Funktion auch deaktivieren.

Da der Download Manager als Plugin in den Browsern arbeitet, kann der Download entsprechender Links aber noch viel einfacher von statten gehen. So muss lediglich ein Video- oder Download-Link auf das Symbol gezogen werden. Durch diese Drag-and-Drop-Funktion wird der Download noch einfacher, denn es muss nicht einmal mehr ein Klick ausgeführt werden.

Anhalten, fortfahren und einteilen wie man möchte

Der IDM bietet aber noch weiter Funktionen, die einem das Leben deutlich leichter machen. So kann er in verschiedenen Sprachen eingestellt werden und bietet zudem Funktionen, die das Anhalten, Pausieren und spätere wieder aufnehmen von Downloads erlaubt. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Quelle eine entsprechende Funktion unterstützt, denn der IDM hält automatisch die Verbindung zum Server und kann somit an genau dem Punkt wieder beginnen, an dem Download abgebrochen wurde – auch wenn der PC einmal neu gestartet wurde.

Sicherheit wird zum Standard

Im IDM ist Sicherheit von vornherein gegeben. Er unterstützt alle gängigen Protokolle zur Authentifizierung und kann sich daher auch mit gesicherten Servern direkt verbinden. Hinzu kommen ständige Updates, die das Systems auf dem aktuellen Stand halten und somit Schwachstellen und Sicherheitslücken effektiv bekämpfen.

Auch systemintern können viele Einstellungen vorgenommen werden, die das Downloaden nicht nur sicherer, sondern auch schneller machen. Zum einem wird stets eine Virenüberprüfung der Dateien durchgeführt, zum anderen kann über die Kategorisierung auch festgelegt werden, in welche Ordner eine bestimmte Datei verschoben werden soll. So lassen sich Zonen anlegen in denen Files aus zweifelhafter Quelle separat abgelegt werden.

Letztlich lässt sich auch die maximale Geschwindigkeit für einen Download noch von Hand festlegen. So kann gewährleistet werden, dass andere Anwendungen nicht in ihrer Ausführung blockiert werden, weil zu wenig Traffic zur Verfügung steht. Besonders für schwächere Leitungen ist dies eine ideale Methode, dennoch schnell an seine Daten zu kommen.

Und abschalten

Der IDM kann auch die Kontrolle über den Computer übernehmen und das unbeaufsichtigte Downloaden somit wesentlicher einfacher gestalten. Ist ein Download beendet, kann der PC automatisch heruntergefahren werden, um Energie zu sparen. Mit anderen Einstellungen lässt sich der Rechner auch in den Schlafmodus versetzen. Beim IDM handelt es sich um Shareware, die zu verschiedenen Lizenzen erworben werden kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.