Wie kann ich meine Webseitenanalyse erleichtern?

Damit Google Ihre Webseite crawlen („Crawling“ bezeichnet den Vorgang, bei dem durch das Programm Googlebot täglich Milliarden von Webseiten durchsucht werden, neue und aktuelle Seiten ermittelt werden und diese dann dem Google-Index beigefügt werden.) und Internetuser sie finden können, muss ihre Webseite einer bestimmten Struktur entsprechen. Um diese zu optimieren, gibt es einige hilfreiche Tools. Im folgenden Beitrag wird das Tool strucr näher erläutert, mit dem leicht viele interessante Informationen über die Struktur der eigenen Internetseite herausgefunden werden können. Strucr hilft, dem Webseitenbetreiber Schwachpunkte aufzudecken und positive Punkte zu optimieren.

Nutzen können Sie das Tool Strucr auf der gleichnamigen Internetseite, dort wird es von der AmbiWeb GmbH angeboten. Melden Sie sich zunächst auf strucr.com an, um an die Oberfläche des Tools zu gelangen. Eingeloggt finden Sie auf der Startseite einige Informationen über Ihren Account. Zum einen finden Sie auf der linken Seite des Dasboards unter „Your Sites“ die von Ihnen hinzugefügten Webseiten aufgelistet und auf der rechten Seite unter „Your Crawls“ bis zu fünf aktuell von Ihnen durchgeführte Crawls.

Hier können Sie das übersichtliche Dashboard desTools Strucr sehen.

Hier können Sie das übersichtliche Dashboard desTools Strucr sehen.

Das Crawlen einer Seite:

Bevor sie den Crawl–Vorgang starten können, müssen Sie zunächst den HTML-File Upload auf ihrer Webseite bestätigen, um sich als Seiteninhaber zu verifizieren. Das bedeutet, dass nur eigene Internetseiten mit mit der Hilfe von strucr.com durchsucht werden können.

Vor dem Crawlen ihrer Seite können sie persönliche Einstellungen vornehmen. Unter anderem können Sie Geschwindigkeit und die gewünschte Interpretation der robots.txt (Die robots.txt Datei wird von den Crawlern der meisten Suchmaschinen, wie z.B. Google verwendet, um für die Indizierung Ihrer Internetseite Regeln zu erhalten) festlegen.

Sobald Sie ihre persönlichen Crawl-Einstellungen vorgenommen und haben, beginnt der Bot von strucr damit, alle für Sie relevanten Ergebnisse zu filtern. Dieser Vorgang kann je nach Größe der Webseite einige Zeit dauern. Während des Crawl-Vorgangs beachtet das Tool vor allem drei Aspekte:

1. Das Preprocessing: Hier werden alle eingehenden und ausgehenden Follow- und No Follow-Links ihrer Seite ermittelt.

2. Das Calculating: Hier werden die Metriken der CheiRanks und PageRanks (Algorithmen, um die Linkpopularität zu ermitteln) festgestellt.

3. Das Postprecessing: Hierbei wird der 2D Rank, der die Ergebnisse des PageRanks mit denen des CheiRanks verbindet, berechnet.

Nachdem Crawling können Sie ihren Report einsehen.

Nachdem Crawling können Sie ihren Report einsehen.

Die Crawl-Ergebnisse:

Nachdem der Crawl-Vorgang abgeschlossen ist, werden Ihnen die Ergebnisse in einem detaillierten und strukturierten Crawl-Report dargelegt.
Im Page Report erhalten Sie eine Übersicht der einzelnen eingehenden und ausgehenden Links und den PageRank der Seite.

Der Page Report gibt Ihnen eine Übersicht über Ihre Links.

Der Page Report gibt Ihnen eine Übersicht über Ihre Links.

Im Page bei Response Teil der Analyse erhalten sie Informationen über die Dauer der Antwortzeit ihrer Seiten. So können Sie Seiten erkennen, die eine lange Ladezeit haben. Strucr bietet an dieser Stelle auch eine Grafik, in der Sie anhand der Einteilungen: fast, medium, slow und critical auf einen Blick erkennen können, wie die Antwortzeiten der einzelnen Seiten aussehen.

Level Grafik Strucr

In der Grafik können Sie die Antwortzeit Ihrer Seiten in Prozent erkennen.

In dem darauf folgenden Part des Reports Pages by Hints werden Ihnen verschiedene Hinweise darauf gegeben, wo Sie Probleme, wie z.B. Sonderzeichen in der URL, vorfinden.

Danach folgt die Content Distribution Analyse, bei der die Zugänglichkeit der Seite geprüft wird. Dafür wird Ihre Internetseite in Level unterteilt, wobei die Startseite Level 0 hat, die Seiten, die mit einem direkten Link an die Startseite anknüpfen Level 1, die Seiten die wiederum daran knüpfen befinden sich auf Level 2 u.s.w. Die Seiten, die mit einem hohen Level versehen sind, sind also für den User und Suchmaschinen schwer zu erreichen. Sollten diese aber relevant für den Nutzer sein, können Sie Navigationsstruktur zu dieser Seite ändern.

Anhand der Grafik können Sie erkenne in welchem Level Ihre Seiten angesiedelt sind.

Anhand der Grafik können Sie erkenne in welchem Level Ihre Seiten angesiedelt sind.

Unter Links werden Ihnen die Seiten, die viele ausgehende und/oder eingehende Links im internen Bereich haben, aufgelistet.

Im nächsten Abschnitt werden Ihnen zwei Tabellen zum Bereich PageRank angezeigt. Hier ist allerdings zu beachten, dass es sie nicht um den Google PageRank handelt.

Die Tabelle Pages With A High PageRank benennt Ihnen die Seiten, die den höchsten, internen PageRank haben. Die zweite Liste weist die Seiten auf, die zwar einen hohen PageRank haben, dafür aber nur wenige ausgehende Links. Bei diesen Seiten können Sie dann, wenn notwendig, noch weiter Links hinzufügen.

Das Page Ranking zeigt Ihnen die Seiten mit der höchsten Linkweite an.

Das Page Ranking zeigt Ihnen die Seiten mit der höchsten Linkweite an.

Der CheiRank stellt die Bedeutung der gecrawlten Internetseiten dar, wobei er dabei die Gewichtung der ausgehenden Links einbezieht. Die unter CheiRank abgebildeten Werte zeigen also die wichtigsten Hub-Seiten auf. Strucr empfiehlt, diese Seiten noch mit weiteren Links und Autoritätsseiten zu stärken.
Der zweite Teil des CheiRank-Reports wird eine Liste mit den Seiten aufgeführt, die einen hohen CheiRank haben, aber nur wenige ausgehende Links. Hier können Sie dann wieder entscheiden, ob Sie diese Seiten noch vermehrt verlinken möchten.

Der letzte Abschnitt des Reports zeigt den 2D-Rank an. Diese Metrik berechnet aus den Werten des PageRanks und denen des CheiRanks die wichtigsten Seiten. Die 20 besten Seiten werden in einer Tabelle aufgeführt. Finden Sie unter diesen eine Seite, die Sie für den User als irrelevant erachten, können Sie des Seite in der internen Linkstruktur verändern.

Das 2D-Ranking  ermittelt die Werte aus PageRank und CheiRank.

Das 2D-Ranking ermittelt die Werte aus PageRank und CheiRank.

Die Kosten des Tools Strucr:

Das Tool Strucr ist kostenpflichtig, aber es gibt unterschiedliche Finanzmodelle. Die Kosten liegen zwischen 25 und 350 Euro pro Monat.

Fazit: Das Tool Strucr ist für alle Betreiber größerer Webseiten ein hilfreiches und übersichtliches Tool, das die Webseiten Analyse vereinfacht und Ihnen hilf Ihre Seitenstruktur zu optimieren. Da der Nutzer die wichtigsten Daten und Zahlen auf einen Blick einsehen kann, erhält man eine klare Struktur und einen einfachen Überblick über relevante Informationen. Außerdem müssen Sie um Strucr nutzen zu können keine langwierigen Abos abschließen, sondern können dank der individuell wählbaren Preismodelle das Tool nur nach Bedarf nutzen.

Weitere Fragen
  • Wie behalte ich die Übersicht über meine Internetseite?
  • Wie kann ich mehr über die Google Analyse meiner Homepage herausfinden?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.