Google Earth – die Erde in 3D betrachten

Mit Google Earth können Sie sich Satelliten-, Boden- oder Luftaufnahmen in guter Qualität ansehen. Mit der kostenlosen 3D-Karte ist es Ihnen möglich, sich fast alle Bereiche der Erde anzusehen oder sie sogar virtuell zu begehen.
Das Google Earth-Programm können Sie sich kostenlos auf der Internetseite des Herstellers herunterladen und nach einer einfachen Installation mit der Erd-Begehung beginnen.

Mit „Google Earth“ können Sie nicht nur Großstädte von zu Hause aus begehen, sondern auch Informationen über ansässige Geschäfte und Unternehmen erhalten. Das Programm agiert dank vieler Erhebungsdaten auch als Branchen-Suchdienst.
Außerdem können Sie mit „Google Earth“ auch Routen planen. Geben Sie in den Streckenplaner einfach den gewünschten Start- und Zielpunkt ein, damit Ihnen eine detaillierte Reiseroute angezeigt wird.

Google Earth Paris

Hier können Sie über die Suchfunktion einen Ort auswählen und danach die Stadt besichtigen.

In dem sogenannten Google Ocean – Modus können Sie sich über die Weltmeere und die Flora und Fauna der Erde erkundigen. Zudem können Sie sich die Unterwasserwelt in der dreidimensionalen Ansicht bewundern. Der Modus ist mit Bildern, Filmen und Informationstexten ausgestattet.
Die Hemisphäre erscheint uns oft unerreichbar und unvorstellbar. Doch das „Earth“ Programm von Google bringt uns auch den Sternen näher. 36-Modelle, Fotos und TV-Aufnahmen zeigen uns den Mond und die Sterne, aber auch andere Planten.

Google Earth 6.2 ist die neuste Version des Programms und bring verbesserte Bilder mit sich. Zudem wurde die Suchfunktion optimiert und die Integration von mit Google+ ist endlich möglich.

Hinweis: Das Gratis-Programm ist nur für private Zwecke gedacht. Google bietet jedoch auch eine kostenpflichtige Pro-Version an, die auch für die gewerbliche Nutzung geeignet ist und einige Extras, wie eine bessere Auflösung enthält.
Fazit: Mit „Google Earth“ kann man viel über unsere Erde lernen oder einfach nur mal von Urlaub träumen und virtuell die Straßen unserer Lieblingsplätze begehen.

Anlässlich der Olympischen Spiele 2012 in London haben wir Ihnen ein Google Earth Beispielbvideo herausgesucht, das Sie entlang der Themse spazieren führt.


Quelle: YouTube, googleearthweb

Weitere Fragen
  • Wie kann ich mir die Welt virtuell ansehen und begehen?
  • Wie kann ich mehr über Städte erfahren?
  • Wie funktioniert Google Earth

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.