Wie kann ich den Akkuverbrauch meines Notebooks regulieren?

Fast jeder Notebook-Besitzer war schon einmal in dieser Situation: Gerade ist der Computer im Garten zum Arbeiten aufgebaut, schon fängt er an zu piepsen, weil der Akku fast leer ist. Solche Probleme waren wahrscheinlich auch Manfred Jaider bestens bekannt, als er die Freeware „Notebook Hardware Control“ (kurz NHC) programmierte, um ein Kontrollzentrum für seine Hardware zu haben.


Was kann „Notebook Hardware Control“?

Mit NHC können Sie unter anderem:

  • Die CPU-Geschwindigkeit kontrollieren: Es kann zwischen Höchstgeschwindigkeit, dynamischer Geschwindigkeit und Minimalgeschwindigkeit der CPU gewählt werden, wodurch sich der Batterieverbrauch signifikant verändert.
  • Mit der NHC-Monitoring-Funktion können alle momentanen Hardware-Leistungen überwacht werden. Die Funktion kann in der Systemleiste abgelegt werden. So bemerken Sie sofort fehlerhafte Werte und können einen Systemabsturz verhindern.
Alle wichtigen Werte mit NHC überprüfen.

Alle wichtigen Werte mit NHC überprüfen.

  • Das Notebook mit dem ACPI Control System an ihre Wünsche anpassen. So können beispielsweise Bildschirmhelligkeit über den Batterieverbrauch (sehr hell= hoher Batterieverbrauch), Lüfter und Temperatur (über ACPI Thermal Zones) verstellt werden.
  • Darüber hinaus können die Leistungen der Festplatte und der Grafikkarte überprüft und optimiert werden.

Woher bekomme ich „Notebook Hardware Control“?

„Notebook Hardware Control“ kann auf der Herstellerseite heruntergeladen werden.

Fazit: „Notebook Hardware Control“ ist eine sehr leistungsstarke Freeware. Dank der benutzerfreundlichen Oberfläche kann es auch ohne Probleme von Laien bedient werden. Verdientermaßen hat sich das Programm seit 2007 als Kontrollcenter für Notebooks durchgesetzt.

Tags: , , , , ,

No comments yet.

Leave a Reply

Visit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On Twitter