Wie kann ich das ständige Wechseln von CDs, DVDs oder Blu-Rays umgehen?

Wer häufig verschiedene Software nutzt und jedes Mal, wenn er diese nutzen möchte, die entsprechende DVD oder CD einlegen muss, ist auf Dauer ein wenig genervt. Besonders wenn Sie eine Software häufig nutzen und immer auf den Datenträger-Wechsel angewiesen sind, ist das auf Dauer sehr ermüdend. Mit dem Programm „Daemon Tools“ können Sie diesem Problem aus dem Weg gehen.

Was ist Daemon Tools?

Daemon Tools ist ein Laufwerkemulator, mit dem Sie virtuelle Laufwerke emulieren, bzw. nachbilden können. Eine Software, die sich auf einem Datenträger, z. B. einer DVD befindet, kann so genutzt werden, ohne dass Sie die DVD einlegen müssen.

Die Benutzeroberfläche von Daemon Tools ist klar strukturiert

Was kann Daemon Tools?

Daemon Tools erstellt virtuelle CD-, DVD- oder Blu-Ray-Laufwerke. Dabei wird eine 1 zu 1 Kopie des jeweiligen Datenträgers, ein so genanntes Image der CD, DVD oder Blu-Ray, erstellt, das im Anschluss wiedergegeben werden kann. Um Daemon Tools zu nutzen, legen Sie den Datenträger, von dem Sie ein Image erstellen möchten, in das Laufwerk ein. Mithilfe der Software selbst können Sie dann das Image erstellen lassen.

Ein Image erstellen:Um ein Image von dem sich im Laufwerk befindenden Datenträger zu erstellen, klicken Sie im Hauptfenster auf die Schaltfläche „Image erstellen“. In dem sich öffnenden Fenster können Sie auswählen, ob Sie ein Image von einem physikalischen oder virtuellen Laufwerk erstellen möchten. Bei den weiteren Optionen wählen Sie die Lesegeschwindigkeit, den Speicherort des Images und können zudem das Image mit einem Passwort schützen und komprimieren lassen. Wenn Sie die Option „Image bei Fehler löschen“ auswählen, wird das Image bei Auftreten eines Fehlers im Erstellungsprozess im Anschluss gelöscht.

Mit Daemon Tools lassen sich einfach und schnell Images von CDs, DVDs und Blu-Rays erstellen

Ein virtuelles Laufwerk erstellen: Klicken Sie in Daemon Tools auf die Schaltfläche . Danach erstellt das Programm ein virtuelles Laufwerk, das unter einem neuen Laufwerks-Buchstaben zu finden ist. Dabei kann es wie ein physikalisches Laufwerk genutzt werden. Nachdem das virtuelle Laufwerk erstellt wurde, können Sie das Image auswählen und in das gerade erstellte Laufwerk einbinden.

In der kostenlosen Version „Daemon Tools Lite“ können Sie bis zu 4 virtuelle Laufwerke erstellen. Drei weitere Versionen stehen auch noch zum Download bereit wobei die umfassendste die kostenpflichtigen „Pro-Advanced“-Version ist. Mit dieser erstellen Sie bis zu 32 Laufwerke und können zudem ISO-Images aus Cds/DVDs erstellen und diese dann brennen lassen.

Wo kann ich Daemon Tools herunterladen und wie kann ich es installieren?

Daemon Tools ist in vier Versionen erhältlich, wobei nur die „Pro-Advanced Version“ den vollen Funktionsumfang inklusive der Brennfunktion aufweist. Alle Versionen können Sie auf der Entwicklerwebsite herunterladen. Daemon Tools lässt sich ganz einfach wie jede andere Software installieren, daher gibt es dabei nicht viel zu beachten.

Wichtig: Nutzern von Windows 2000 bleibt das Tool ab der Version 4.40 verwehrt, da diese Windows-Version nicht mehr unterstützt wird.

Daemon Tools können Sie in vier verschiedenen Versionen auf der Website des Entwicklers herunterladen

Fazit: Für die meisten Nutzer dürfte „Daemon Tools Lite“ ausreichen, um den ständigen CD-Wechsel zu unterbinden. Wer bis zu 32 Laufwerke nutzen möchte und auf die Brennfunktion angewiesen ist, kommt um die kostenpflichtige Pro-Version nicht herum.

Verwandte Fragen
  • Mit welchem Programm erstelle ich virtuelle Laufwerke?
  • Wie kann ich Images von meinen CDs, DVDs oder Blu-Rays erstellen?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.