14 Versteckte Easter Eggs bei Google und Co.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Google, Firefox, YouTube – Nahezu jeder kennt diese nützlichen Dienste und Programme, die uns durch den Alltag im Internet begleiten. Die seriösen Programmierer, die hinter den großen Namen stecken, haben jedoch durchaus auch Humor. Diesen stellen sie regelmäßig durch sogenannte „Easter Eggs“ zur Schau: Das sind versteckte und meist nicht ganz ernst gemeinte Funktionen innerhalb der entsprechenden Anwendung. Wir zeigen Ihnen 14 Easter Eggs, die Sie vielleicht noch nicht kannten!

Mozilla Firefox

Mozilla Firefox gehört zu den meistgenutzten Webbrowsern weltweit. Dass der Entwickler Mozilla Foundation seriös ist, steht außer Frage – Dennoch haben die Programmierer sich einige Späße erlaubt:

1. About:Robots

Tippt man in die Adressleiste des Firefox-Browsers „about:robots“ ein, so erscheint die humoristische Botschaft eines Roboters.

2. The Book of Mozilla

Durch die Eingabe „about:mozilla“ in die Adresszeile offenbart sich ein weiteres Easter Egg: The Book of Mozilla. Hier findet sich ein Vers, der an Schriften aus der Bibel erinnert. Dabei wird auf wichtige Ereignisse aus der Geschichte des Browsers angespielt. Es gab bereits mehrere Verse dieser Art.

Google (Earth)

Besonders Google ist für seine humorvollen, versteckten Gimmicks bekannt – regelmäßig kommen zahlreiche Easter Eggs dazu, während ältere wieder verschwinden. Wir haben eine Auswahl für Sie aufgelistet:

3. Googles Sprache

Google kann bekanntlich in mehreren Sprachen ausgegeben werden. Wussten Sie jedoch, dass es in den Einstellungen auch die Hacker-Sprache, klingonisch und piratisch gibt? Überzeugen Sie sich selbst!

 

4. Google rollt!

Mit der Eingabe „Do a Barrel Roll“ lassen Sie Google eine spektakuläre Rolle ausführen! Das Easter Egg bezieht sich angeblich auf das N64 Spiel Lylat Wars, in dem ein Charakter die Spielfigur dazu auffordert, ein bestimmtes Flugmanöver durchzuführen.

5. Nostalgie: Blink-Tag

 

Erinnert sich noch jemand an den Blink-Tag? Früher war es gang und gäbe, einzelne Elemente auf einer Webseite durch ständiges Blinken hervorzuheben, was nicht selten durch inflationären Gebrauch zu einer Reizüberflutung führte. Heutzutage sind blinkende Elemente selten geworden und der HTML Befehl wird von den meisten Browsern nicht mehr unterstützt.
Zu Ehren des Blink-Tags, der Internet-User so viele Jahre begleitet hat, hat Google dem Befehl ein eigenes Easter Egg gewidmet: Geben Sie einfach „blink tag“ in die Suche ein und lassen Sie nochmal ein Gefühl der Nostalgie aufleben.

6. Schräges Easter Egg

Mit der Suchanfrage „tilt“ kommen Sie in den Genuss eines schräg ausgerichteten Googles – kein großer Nutzen, aber dennoch lustig!

7. Achtung: Zergs!

Geben Sie bei Google die Suchanfrage „Zerg Rush“ ein – Sie starten ein Spiel, in dem Sie die anstürmenden Symbole per Mausklick vertreiben müssen. Gelingt Ihnen dies nicht, wird die komplette Schrift nach und nach zerstört! Der Zerg Rush ist dabei eine Anspielung auf die erfolgreiche Strategiespiel-Reihe Starcraft, bei der die Bezeichnung für den Angriff mit einer zahlenmäßig stark überlegenen Alien-Streitmacht steht.

 

8. Spiel mit der Schwerkraft

Wer bei Google „google gravity“ eingibt und „Auf gut Glück!“ klickt, dürfte von dem Ergebnis überrascht sein. Zwar ist nicht Google selbst für den Effekt verantwortlich, sondern eine externe Seite – dennoch ist dieses Easter Egg erwähnenswert.

 

9. Google mal anders

Ähnlich verhält es sich mit der Eingabe „Elgoog“ – klicken Sie „Auf gut Glück!“ an und Sie entdecken eine spiegelverkehrte Suchmaschine!

10. Google Earth Flugsimulator

Wenn Sie im Google-Earth-Interface die Tastenkombination Strg+Alt+A eingeben, können Sie sich auf ein paar Flugstunden in einem kleinen Flugsimulator gefasst machen! Die Steuerung ist anfangs etwas holprig, man gewöhnt sich jedoch schnell daran.

 

11. Firefox-Logo

Geben Sie die folgenden Koordinaten in die Google-Earth-Suchleiste ein:
45° 7’25.87″N 123° 6’48.97″W
Erkennen Sie das Firefox-Logo?

 

YouTube

Auch YouTube, das bekannteste Videoportal der Welt, hat zahlreiche verstecke Easter Eggs eingebaut – das ist nicht weiter verwunderlich, stammt die Streaming-Plattform doch ebenfalls aus dem Hause Google. Einige davon sehen Sie im Folgenden:

12. Beam mich hoch!

Eins der berühmtesten Zitate aus dem Star Trek Universum wurde auch von der Video Plattform aufgegriffen. Die Suchanfrage „Beam me up, Scotty“ hat einen lustigen Effekt zur Folge.

 

13. Möge die Macht mit dir sein…

Die Entwickler von YouTube scheinen Science-Fiction-Fans zu sein: Die Suchanfrage „use the force luke“ ermöglicht Ihnen das Kontrollieren der Macht – diese spielt bekanntlich im Star Wars Universum eine große Rolle.

14. Shake, shake

Vor einiger Zeit sorgte der Harlem Shake für zahlreiche Videos und millionenfache Aufrufe. YouTube hat diesem Internetphänomen ein eigenes Easter Egg gewidmet. Geben Sie einfach „do the harlem shake” in die Suchleiste ein und schauen Sie, was passiert!

 

Tags: , , , , , ,

No comments yet.

Leave a Reply