Symbolbild Onlineshop selbst erstellen © Bildagentur PantherMedia GaudiLab

Onlineshop selbst erstellen

Das Prinzip des Dropshippings ist simpel: Als Händler eines Onlineshops wird die Ware direkt vom Hersteller an den Kunden geliefert. Somit sind ein eigenes Warenhaus und der eigenständige Versand nicht nötig. Es besteht also eine klassische Dreiecksbeziehung zwischen dem Kunden, dem Händler des Onlineshops und dem Lieferanten.

Symbolbild Onlineshop selbst erstellen © Bildagentur PantherMedia GaudiLab

Symbolbild Onlineshop selbst erstellen © Bildagentur PantherMedia GaudiLab

 

Wer einen erfolgreichen Shop nach dem Prinzip des Dropshippings aufbauen möchte, kommt allerdings um das Erstellen eines eigenen Onlineshops nicht herum.

Ein Onlineshop steigert nicht nur langfristig den Profit, sondern stellt den Händler auch deutlich professioneller dar. Ein makelloser Auftritt im eigenen Onlineshop ist deshalb essenziell. Es gibt dabei allerdings einige wichtige Schritte zu beachten.

Welche Anforderungen an den Onlineshop für das Dropshipping bestehen?

Zunächst muss darüber Klarheit bestehen, welche Anforderungen genau an den eigenen Onlineshop gestellt werden – wie komplex der Onlineshop also ausfallen soll. Das hängt davon ab, wie professionell der Shop ausfallen soll und welche Features erfüllt werden sollen. Zunächst sollte feststehen, welche Bezahlarten für die einzelnen Produkte zur Verfügung stehen sollten.

Es sollte beachtet werden, dass nur wenige Bezahlarten zu weniger Käufen und damit zu geringeren Einnahmen führen. PayPal, Sofortüberweisung, Kreditkartenzahlung oder per Nachname sind zum Beispiel essenziell für jeden erfolgreichen Dropshipping Shop.

Auch die Komplexität der Versandoptionen stellt einen wichtigen Faktor dar. UPS und DHL sollten natürlich vorhanden sein und auch den Versand in das Ausland erlauben – je nachdem, welche Zielgruppe mit dem Onlineshop angesprochen wird.

Tools zur Verwaltung von Produktportfolios und zur automatischen Erstellung von Rechnungen und der Berechnung von bestimmten Steuersätzen sind ebenso von wichtiger Bedeutung – besonders, wenn eine große Produktpalette vorhanden ist. Um die Nutzung des Shops für Kunden zu vereinfachen, sind ebenfalls Aspekte wie die Erstellung von Kunden-Accounts sinnvoll.

Je nach der Zielgruppe sollten auch mehrere Sprachen und Währungen unterstützt werden. Darüber hinaus sind Sicherheitsfunktionen für den Onlineshop wichtig. Eine SSL-Verschlüsselung und Tools für automatische Backups stellen hier ein Minimum der Anforderungen dar. Zu guter Letzt sollte auf ein Shopsystem geachtet werden, welches alle Richtlinien des Inlandes sowie der EU erfüllt.

Die richtige Plattform beziehungsweise den richtigen Anbieter für den Onlineshop auswählen

Für die Erstellung von Onlineshops stehen unterschiedliche Plattformen oder Anbieter zur Verfügung, mit wessen Shopsystemen die Erstellung von Onlineshops schnell und unkompliziert vorgenommen werden kann.

Die Auswahl des richtigen Anbieters richtet sich dabei nach der Komplexität des Onlineshops. Für einen einfachen Onlineshop erstellen, welcher sich für Beginner eignet, die auf nur eine kleine Produktpalette setzen, eignen sich Anbieter, welche schon für unter 50 Euro im Monat zur Verfügung stehen.

Häufig ist ein etwas komplexeres System vorzufinden, welches die wichtigsten Funktionen wie Versandoptionen und unterschiedlichste Bezahlmethoden beinhaltet und je nach Anbieter zwischen 80 und 300 Euro pro Monat kostet.

Wer ein hoch-professionellen Onlineshop erstellen möchte, muss mit einer Investition von 1000 bis 15000 Euro oder mehr rechnen.

Die monatlichen Kosten liegen anschließend zwischen 30 und 350 Euro. Außerdem wird ein solcher Onlineshop meist über das eigene Webspace geführt und nicht über eine Cloud.

Fazit

Für Anfänger auf dem Gebiet des Dropshippings eignet sich eine simple Plattform. Der Onlineshop kann hier in nur wenigen Tagen fertiggestellt werden und damit einsatzbereit sein.

Wer erfahrener ist und seinen Lebensunterhalt mit dem Dropshipping verdient, sollte definitiv auf einen professionellen Shop setzen, für welchen auch ein komplexes Shopsystem benötigt wird. Bis ein professioneller Shop einsatzbereit ist, können einige Wochen oder sogar Monate vergehen.

Es sollte allerdings in jedem Fall auf ein stimmiges Design und das richtige Marketing geachtet werden. SEO, E-Mail-Newsletter, die Anbindung von Preissuchmaschinen sowie die Vermarktung über Google Ads und Facebook Ads stellen einen wichtigen Bestandteil des Marketings dar.

Bei der Erstellung eines erfolgreichen Onlineshops kommt es letztendlich darauf an, Geduld zu haben sowie Zeit und Arbeit zu investieren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.