Mp3tag – Mehr Übersicht bei großen Musiksammlungen

Mit der Zeit sammeln sich auf den meisten Rechnern Unmengen von Musik an. Hier den Überblick zu behalten, ist gar nicht so einfach, besonders was die einzelnen Musiktitel angeht. Das Problem ist bekannt: Mal fehlt der Name des Interpreten, mal die Information über den Albumnamen und in manchen Fällen sogar der Songtitel. Diese und weitere Titelinformationen (ID3-Tags) mühsam einzeln nachzutragen, machen die Wenigsten. Mit dem „Mp3tag“ können Sie dem Chaos Ihrer Mp3’s Einhalt gebieten – dieses Tool ermöglicht es, Titelinformationen von Musiktracks einfach und schnell zu vervollständigen oder zu ändern. Tooltricks hat das Tool getestet:

So funktioniert MP3tag

Hier sehen Sie alle Informationen zum ausgewählten Lied

Hier sehen Sie alle Informationen zum ausgewählten Lied

Um eine Übersicht über Ihre Musik und die einzelnen ID3-Tags Ihrer Titel zu bekommen, fügen Sie zuerst alle Verzeichnisse hinzu, deren Lieder Sie bearbeiten wollen. Diese Funktion finden Sie unter „Datei/Verzeichnis hinzufügen“. Mit der Filterleiste am unteren Rand haben Sie die Möglichkeit, nach einzelnen Titeln zu suchen, wenn Ihre Liste eingefügter Lieder etwas länger ist. Durch Anklicken eines Tracks werden auf der rechten Seite des Programms alle bestehenden Informationen sichtbar. Nun haben Sie die Möglichkeit, diese manuell zu ergänzen.

Die Iformationen können per Textdokument importiert werden

Die Iformationen können per Textdokument importiert werden

Ist Ihnen das manuelle Bearbeiten zu mühselig, können Sie Informationen, die Sie beispielsweise in einem Textdokument vorliegen haben, einfügen. Fehlt Ihnen zum Beispiel die Bezeichnung des Interpreten, erstellen Sie einfach eine Textdatei und schreiben die Bezeichnung des Interpreten hinein. Nun können Sie schnell per „copy and paste“ den Namen entsprechend der Anzahl der ausgewählten Musiktitel untereinander setzen. Wählen Sie nun alle Musiktitel aus, welchen dieser Interpret zugeordnet werden soll. Unter „Konverter/Textdatei – Tag“ können Sie die Textdatei bestimmen. Nun müssen Sie in der unteren Leiste des Optionsmenüs den Formatstring „artist“ auswählen. Nach der Bestätigung werden die Daten angepasst. Haben Sie eine Datei, die sämtliche Informationen nur im Tracknamen enthält, kann das Programm diese problemlos auslesen.

So fügen Sie weitere Informationen hinzu

So fügen Sie weitere Informationen hinzu


Sie können den einzelnen Liedern auch noch weitere Informationen beifügen. Dies machen Sie, indem Sie unter Rechtsklick den Menüpunkt „Erweiterte Tags“ auswählen.

So fügen Sie das Albumcover hinzu

So fügen Sie das Albumcover hinzu





Der Aktions-Menüpunkt vereinfacht das Ausführen bestimmter Punkte unter „Aktionen (Quick)“. Hier können Sie beispielsweise das Albumcover und weitere Bilder problemlos für alle ausgewählten Lieder festlegen.

Datenbank-Suche zu einzelnen Tracks

Datenbank-Suche zu einzelnen Tracks



Hat man die gewünschten Informationen nicht selbst zur Hand, ist dies kein Problem. Unter dem Menüpunkt „Tag-Quellen“ können Sie das Tool selbstständig mit Hilfe der „freedb-ID“-Datenbank nach den gewünschten Optionen suchen lassen. Wählen Sie dafür „auf Basis der ausgewählten Dateien ermitteln“ aus. Daraufhin erhalten Sie mehrere Songvorschläge. Ist der richtige Song dabei, können Sie die Informationen übernehmen. Optional können Sie auch in anderen Datenbanken wie der von Amazon suchen.

Eine weitere nützliche Funktion des Tools ist die Möglichkeit, eine Playlist zu erstellen, die von den gängigen Mediaplayern gelesen werden kann. Unter „Datei“ können Sie auswählen, ob Sie alle im Programm befindlichen Lieder in dieser Playlist haben wollen oder nur eine bestimmte Auswahl.

Sonstige Daten

MP3tag unterstützt die Formate AAC, APE, FLAC, MP3, MP4, MPC, OGG, OFR, OFS, SPX, TTA, WMA und WV. Dazu enthält er einen eigenen Audioplayer, der das Abspielen der Musiksammlung ermöglicht – auch während des Bearbeitungsvorgangs. Letztlich kann das Tool kostenlos auf der Seite des Herstellers Florian Heidenreich heruntergeladen werden.

Fazit

Kostenlose Allzweckwaffe für das Taggen von Musikdateien. Mit dem MP3tag bekommen Sie schnell und einfach Ordnung in Ihre Musiksammlung und können gleichzeitig nützliche Playlisten erstellen. Anschließend können Sie Ihre Mediathek mit „Data Crow“ verwalten, oder einzelne Lieder mit „Format Factory“ umwandeln.

Frank Pryschelski

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.