Battery Saver – Akku-Leistung effektiv nutzen

Chatten, Surfen und Spielen! Die aktuelle Smartphone-Generation macht einiges möglich! Aber eines hat sich bisher nicht geändert: Macht der Akku schlapp, war es das mit der mobilen Freiheit! Bei der Fülle an Funktionen und Apps, die wir täglich verwenden, wird der Akku teilweise so stark beansprucht, dass einmaliges Laden täglich nicht mehr ausreicht. Doch jetzt gibt es eine Möglichkeit, seinen Smartphone-Energiehaushalt sinnvoll zu verwalten – und zwar mit bestimmten Apps. Eine dieser Apps für das iPhone ist der „Battery Saver“. Diese App ist im App-Store kostenlos verfügbar und hilft Ihnen den Akkuverbrauch massiv zu senken. Wir von Tooltricks haben den Battery Saver genau unter die Lupe genommen:

Die Funktionen

Statusmenü

Statusmenü

Nach dem Start dieser App sehen Sie zuerst das Statusmenü. Hier wird Ihnen die aktuelle Akkukapazität in Prozent sowie die verbleibende Akkulaufzeit angezeigt. Der erste Punkt auf dieser Seite heißt „Available time“. Klicken Sie diesen an, öffnet sich ein Fenster, welches eine detaillierte Auskunft über die verbleibende Akkulaufzeit gibt und verrät, wie viel Zeit einem für die Nutzung bestimmter Features bleibt.

Unter dem Menüpunkt „Optimize“ werden Systemeinstellungen und Systemanwendungen angezeigt, die Sie bei Nichtbenutzung deaktivieren sollten. Rechts neben den einzelnen Vorschlägen wird jeweils die Zeitspanne angezeigt, um die sich die Akkulaufzeit im Idealfall verlängert, wenn man die jeweilige Option deaktiviert. Klickt man auf einen beliebigen Vorschlag, öffnet sich ein Erklärungsfenster. Hier wird genau ausgeführt, wo und wie man diese Einstellung optimiert oder deaktiviert.

So entlasten Sie den Speicher des Smartphones

So entlasten Sie den Speicher des Smartphones

Durch Auswählen des Statusmenüpunktes „Mobile speed“ gelangen Sie ins Optionsmenü „Accelerate“, das Sie alternativ auch in der unteren Optionsleiste wählen können. Sofort prüft die App den von Ihrem Gerät verwendeten Speicher. Durch Auswahl des Buttons „Reallocate Memory“ macht die App unnötig belegten Speicher wieder frei und verlängert so die Akkulaufzeit.

Unter dem Punkt „Charging Records“ öffnet sich ein Kalender, der Auskunft über das Ladeverhalten gibt. Unten im Optionsmenü können sie den Punkt „Charge“ auswählen. Hier wird Ihnen die momentan benötigte Ladezeit für Ihr iPhone angezeigt. Diese Option sollten Sie während des Ladevorgangs geöffnet lassen, damit die App genaue Ladedaten erfassen kann. In einem Drei-Stufensystem wird der Vorschritt des Ladevorgangs optisch angezeigt.

Hier sehen Sie welche Apps gerade laufen und den Energieverbrauch

Hier sehen Sie welche Apps gerade laufen und den Energieverbrauch


Der letzte wichtige Punkt im Statusmenü ist „Power Usage“. Hier sieht man – sortiert nach Apps und Systemanwendungen – was und wie viel aktuell an Energie verbraucht wird. Weiter unten werden dann alle nicht geöffneten Apps angezeigt. Auch bei diesen kann man den potenziellen Energieverbrauch einsehen. So erhalten Sie einen soliden Überblick, welche Applikationen momentan geöffnet sind und wie viel Energie letztlich verbraucht wird. Schließen kann man diese Apps hier allerdings nicht und wie dies außerhalb des Programms geht, wird auch nicht erklärt.



Der "Reminder" erinnert Sie daran, ihren Akku zu laden

Hier finden Sie wichtige Hinweise zur Verlängerung der Akkulaufzeit

Noch mehr Nützliches

Weitere interessante Funktionen dieser App finden sich unten rechts im Optionsmenü unter „More“. Der Punkt „System“ gibt Ihnen eine detaillierte Auskunft über die verbaute Hardware Ihres iPhones sowie die aktuelle CPU-Rate. Unter der Option „Tips“ finden Sie wichtige Hinweise zum Ladeverhalten und zum Verlängern der Akkulaufzeit. Zusätzlich gibt es unter „Reminder“ noch die Möglichkeit, sich per Wecker an das Aufladen des Smartphones erinnern zu lassen. Eine Wetter-App kann auch eingebunden werden, allerdings muss diese separat heruntergeladen werden.

Apps richtig beenden

So beenden Sie Ihre Apps richtig

So beenden Sie Ihre Apps richtig

Um laufende Apps komplett zu schließen, reicht es nicht, diese durch den Homebutton zu beenden. Sie laufen dann im Hintergrund weiter und drosseln die Geschwindigkeit und Akkulaufzeit. Um eine App endgültig zu beenden, betätigen Sie zweimal hintereinander den Homebutton. Unten auf dem Display öffnet sich ein Fenster, das alle laufenden Programme aufzeigt. Auf den ersten Blick sind nur vier dieser Anwendungen sichtbar. Durch das ziehen zur Seite werden weitere vier angezeigt. Um eine davon zu beenden, halten sie den Finger eine kurze Zeit darauf. Nun beginnen die Appsymbole zu wackeln und ein roter Kreis mit einem Minus wird am oberen linken Rand der App sichtbar. Tippt man nun auf eine beliebige Anwendung, verschwindet diese aus dem Fenster und wird beendet, nicht aber vom Smartphone gelöscht.

Fazit:

„Battery Saver“ ist insgesamt eine nützliche App, die hilft, den Energiehaushalt des Smartphones zu optimieren. Schade ist allerdings, dass man die Apps nicht sofort über den Battery Saver deaktivieren kann und auch nicht erklärt wird, wie man einzelne Apps beendet. Lediglich das Beenden von Systemanwendungen wird erklärt.Hier erfahren Sie, wie Sie auch am Notebook Ihre Akkulaufzeit verlängern können.

Den „Battery Saver“ gibt es nicht nur fürs iPhone und iPad! In Etwas modifizierter Form bietet der Herstelle KSMobile die App auch für Androit Handys an. Allerdings heißt sie dann „Battery Doctor“. Beide Versionen gibt es kostenlos auf der Herstellerseite zum Download.

Battary Saver fürs iPhone

Battary Saver fürs iPhone

Battary Doctor für Androit

Battary Doctor für Androit

Frank Pryschelski

Tags: , ,

No comments yet.

Leave a Reply

Visit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On Twitter