Artikelreihe: Software in der Cloud

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Dass Sie im Internet heutzutage ganz einfach einkaufen, mit Schulfreunden in Kontakt bleiben oder ein Wort im Online-Lexikon nachschlagen können, haben Sie sicher schon gewusst. Aber wussten Sie auch, dass Ihnen das World Wide Web kostenlosen Zugang zu hochwertiger Software ermöglicht, die Sie ohne Installation von praktisch jedem internet-fähigen Computer aus nutzen können? „Cloud-Software“ nennt sich das Konzept und es gibt kaum einen Aufgabenbereich, für den es keine passende Lösung gibt: Von Bildbearbeitung über Office-Anwendungen bis hin zu nützlicher Systemsoftware. Mitunter sind die Online-Versionen dabei so ausgereift, dass Sie kommerziellen Desktop-Lösungen durchaus das Wasser reichen können. Ein weiterer Vorteil: Da die Dienste in der Regel vollständig im Browser arbeiten, sind sie plattformübergreifend mit verschiedenen Betriebssystemen nutzbar. Wenn Ihre Festplatte zudem zu chronischem Platzmangel neigt, kann es auch sinnvoll sein, das ein oder andere Programm zu deinstallieren und komplett auf die praktische Web-Version zu wechseln. Immerhin bedeutet eine zu volle Festplatte oft auch einen Leistungsverlust des Computers. Wie Sie Ihrem Rechner wieder auf die Sprünge helfen, erfahren Sie in unserer dazu passenden Beitragsreihe.

 

In unseren aktuellen Ratgebern zum Thema „Software in der Cloud“ stellen wir Ihnen die besten Tools aus unterschiedlichen Bereichen vor und geben Ihnen Tipps, wie Sie sie schnell und einfach nutzen können. Denn so viel ist sicher: Nur zum Shoppen, Chatten oder Nachlesen ist das Internet eindeutig zu schade!

Hinweis: Damit Sie Ihre Arbeit in der Cloud erfolgreich beginnen können, verwenden Sie immer die aktuellste Version Ihres Browsers und halten Sie Java, Javascript und Adobe Flash Player auf dem neuesten Stand.

Teil 1: Bildbearbeitung in der Cloud
Fotos retuschieren, mit Effekten versehen oder direkt sein persönliches Kunstwerk zeichnen – im ersten Teil unseres Ratgebers stellen wir die besten Online-Programme zur Bildbearbeitung vor und helfen bei den ersten Schritten!

Teil 2: Virenscanner in der Cloud
Ein Virenscanner sollte normalerweise auf keinem Computer fehlen. Fest installiert können Sie das System jedoch auch ausbremsen, weil sie und alle anderen Anwendungen auf die gleichen Ressourcen zurückgreifen. Ein Online-Virenscanner kann hier Abhilfe schaffen. Im zweiten Teil unserer „Software in der Cloud“-Reihe stellen wir Ihnen die besten Vertreter vor.

Teil 3: Dateien online Konvertieren mit Zamzar
„Diese Datei konnte nicht geöffnet werden, da kein passendes Programm gefunden wurde“. Diesen Satz werden Sie in Zukunft deutlich seltener zu Gesicht bekommen, denn mit dem Online-Konverter Zamzar können Sie zahlreiche Dateitypen ganz ohne zusätzliche Software umwandeln. Wir zeigen Ihnen, wie es geht!

Teil 4: Office-Anwendungen im Browser
Textdokumente, Präsentationen und Tabellen erstellen – all das können Sie mit kostenlosen Office-Anwendungen in der Cloud. Im letzten großen Teil unserer Reihe zeigen wir Ihnen die beste Software für das virtuelle Büro im Web.

Tags: , , , , , , , , ,

One Response to “Artikelreihe: Software in der Cloud”

  1. gerald #

    das cloudtool ist wirklich toll. hab es schon sehr oft gebraucht, da ich oft auf aussendienst bin, und direkt vor den kuden vor ort meist nur ein tablet mit habe, und dennoch auf alle daten,tools,etc zugreifen kann. weiters managed mein virtuelles office alles andere wie telefonvermittlung etc perfekt.

    13. Juli 2014 at 21:32 Antworten

Leave a Reply