AmoK – Software: Effektiveres Arbeiten am Computer

Auf der ständigen Suche nach nützlichen Tools sind wir kürzlich auf die Webseite eines jungen Teams gestoßen, das mit dem Namen AmoK – The Art of Coding bereits auf den ersten Blick unsere Neugier geweckt hat. Die Mitarbeiter arbeiten in ihrer Freizeit daran, den Umgang mit Computern durch ausgeklügelte Tools zu vereinfachen und zu verbessern. Wir haben uns die Seite inklusive der breiten Auswahl an Anwendungen etwas genauer angeschaut und stellen Ihnen im Folgenden die drei Programme vor, die uns am meisten zugesagt haben.

AmoK DVD Shrinker

Die Benutzeroberfläche von DVD Shrinker. (Zum Vergrößern anklicken)

Die Benutzeroberfläche von DVD Shrinker. (Zum Vergrößern anklicken)

Mit AmoK DVD Shrinker haben Sie die Möglichkeit, den Speicherplatz auf einer DVD wesentlich effizienter auszunutzen. Befindet sich eine DVD im Laufwerk, so kann diese geschrumpft („gerippt“) werden. Dabei können Sie bestimmen, wie groß das Ergebnis ausfallen soll. Auf diese Weise können Sie eine Datei erzeugen, die auch auf gewöhnliche DVD-Rohlinge passt, auch wenn die ursprüngliche Größe die Kapazität überschreiten würde. Das Besondere an AmoK DVD Shrinker ist der verhältnismäßig sehr geringe Qualitätsverlust, der bei dem Schrumpfvorgang entsteht. Es eignet sich darüber hinaus auch dazu, Dateien auf Ihrer Festplatte zu lagern und dabei erheblich Platz zu sparen.
Weiterhin haben Sie die Wahl, ob Sie nur den Hauptfilm eines Datenträgers rippen möchten, oder ob Features wie das DVD-Menü und Untertitel beibehalten werden sollen.
AmoK DVD Shrinker verzichtet auf Schnörkel sowie unnötige Extras und zeichnet sich durch ein elegantes und simpel gehaltenes Benutzerinterface aus, das auf eine hohe Übersicht ausgelegt ist. Das Tool kann zwar eine ISO-Image Datei erstellen, diese jedoch nicht selbst brennen. Hierfür wird ein extra Brennprogramm benötigt.
Insgesamt bietet AmoK DVD Shrinker eine starke und darüber hinaus kostenlose Alternative zu teils teuren Kaufprogrammen. Es läuft stabil, schnell und übersichtlich.

Hinweis: Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen in Deutschland keine DVDs gebrannt werden, die über einen Kopierschutz verfügen, weshalb eine solche Möglichkeit bei AmoK DVD Shrinker nicht gegeben ist.

AmoK Exif Sorter

Der Exif Sorter ordnet Ihre Bilddateien im Handumdrehen. (Zum Vergrößern anklicken)

Der Exif Sorter ordnet Ihre Bilddateien im Handumdrehen. (Zum Vergrößern anklicken)

Der AmoK Exif Sorter bringt Ordnung in Ihre digitale Fotosammlung. Besonders geeignet ist das Programm daher für alle diejenigen, die oft und viel fotografieren und ihre Fotos nicht mühsam von Hand sortieren möchten. Für das Ordnen der Bilder greift AmoK Exif Sorter auf die sogenannten Exif-Daten (Exchangeable Image File Format) zu. Das sind Daten, die von der Kamera automatisch mit einer geschossenen Aufnahme verknüpft werden, also beispielsweise das Aufnahmedatum.
Neben typischen Angaben wie dem Zeitpunkt der Aufnahme (Jahr, Monat, Tag, Stunde, Minute, Sekunde) können auch kameraspezifische Kriterien wie Modell der Kamera oder verwendete Blende berücksichtigt werden. Der Reiter „Neuer Dateiname“ zeigt Ihnen eine Vorschau davon, wie der Bildname nach der Bearbeitung aussehen wird.
Sollen viele Bilder geordnet werden, können Sie per Drag & Drop auch ganze Ordner in das Programm ziehen. Mit einem Klick auf den Start-Button beginnen Sie die Bearbeitung und binnen kürzester Zeit (bei unserem Test hat das Programm für knapp 160 Bilder lediglich eine Sekunde gebraucht) sind die ausgewählten Fotos umbenannt und sortiert.
Auch dieses Tool überzeugt durch eine übersichtliche Benutzeroberfläche, die auf das Nötigste beschränkt ist.

Hinweis: Diese Anwendung arbeitet mit Java – dieses sollte also nach Möglichkeit in einer aktuellen Version vorhanden sein. Der Hersteller bietet auf seiner Seite sowohl eine 32-Bit- als auch eine 64-Bit-Version an. Sollten Sie beim Starten des Programms ein Problem haben, versuchen Sie es mit der jeweils anderen Variante.

AmoK Translator

Der AmoK Translator greift für seine Übersetzungen auf die Datenbank von Leo.org zu. (Zum Vergrößern anklicken)

Der AmoK Translator greift für seine Übersetzungen auf die Datenbank von Leo.org zu. (Zum Vergrößern anklicken)

Wer häufiger Texte auf Englisch verfasst oder ins Englische übersetzt, der weiß den Wert eines Wörterbuchs zu schätzen. Online läuft das Ganze zudem bequem und schnell ab, da kein lästiges Nachschlagen vonnöten ist. In diesem Bereich ist die Webseite Leo.org eines der besten und umfassendsten Online-Wörterbücher überhaupt. Der AmoK Translator greift auf die Datenbank von leo.org zu und vereinfacht das Suchen und Übersetzen eines Begriffs dadurch, dass er das Öffnen des Browsers unnötig macht.
Das Tool muss nicht installiert, sondern kann direkt gestartet werden. In dem Ordner befindet sich eine Text-Datei (hotkey.txt) – diese ermöglicht ein besonders praktisches Feature: Wird die in dem Textdokument gespeicherte Tastenkombination ausgeführt, lässt das Programm automatisch das Wort übersetzen, das sich in der Zwischenablage des Computers befindet. Ein Wort kann beispielsweise durch Markieren und anschließendes Kopieren (STRG+C) bzw. Ausschneiden (STRG+V) in der Zwischenablage gespeichert werden.
Somit haben Sie die Möglichkeit, beim Übersetzen wesentlich schneller zu arbeiten als nur mit der Webseite von Leo.

Fazit

Die Webseite von „AmoK“ bietet viele nützliche Tools an, die das Arbeiten am PC optimieren können. Das Beste daran ist, dass sämtliche Anwendungen völlig kostenfrei sind. Aus praktischen Gründen haben wir uns drei der zahlreichen Programme der Macher ausgesucht – diese haben in unserem Test weitestgehend überzeugt. Hier geht es zur Website.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.